Hansa: Starke Teamleistung ebnet zweiten Heimsieg

© Fotostand

Hansa: Starke Teamleistung ebnet zweiten Heimsieg

Rund 25 Jahre mussten die Fans des F.C. Hansa Rostock auf einen Heimsieg gegen den VfL Osnabrück im Ostseestadion warten. Am Freitag war es nun endlich soweit. Aber auch wenn sich das 2:0 auf dem Papier eindeutig liest, hingen die drei Punkte lange am seidenen Faden.

© imago/Schroedter

Hansa: Dotchev fordert gegen Osnabrück eine Reaktion

Weit in die Vergangenheit muss der Hansa-Fan schauen, um den letzten Heimsieg seiner Kogge gegen den VfL Osnabrück zu suchen. Er findet ihn im Oktober 1992. Damals kickten beide Teams noch in der 2. Bundesliga und die Hanseaten schlugen den VfL mit 2:0. Dabei blieb es dann aber auch – es war der erste und einzige Heimsieg der Rostocker.

© Fotostand

Dotchev warnt vor Ostduell: "Müssen Jena sehr ernst nehmen"

Zum traditionsreichen und lang erwarteten Ost-Duell kommt es am kommenden Samstag in Jena. Denn dann trifft der F.C. Hansa Rostock im Ernst-Abbe-Sportfeld auf den FC Carl Zeiss Jena (Anstoß 14 Uhr, live im MDR und NDR). Rund 1.300 Hansa-Fans werden die Kogge bei ihrem ersten Gastauftritt seit 2010 in Jena begleiten.

© osnapix

Hansa unter Zugzwang: Es gibt keine Entschuldigungen mehr

Einen erneuten Versuch endlich den langersehnten Heimsieg einzufahren, startet der F.C. Hansa Rostock am 11. Spieltag der 3. Liga. Am Samstag treffen die Hanseaten im Ostseestadion auf den VfR Aalen (Anstoß 14 Uhr, live im NDR). Rund 12.000 Zuschauer werden zu der Partie erwartet.

© imago/Picture Point

Dotchev vor Rückkehr nach Paderborn: Eine besondere Partie

Zu einem besonderen Wiedersehen kommt es am 10. Spieltag der 3. Liga, wenn der F.C. Hansa Rostock auf den SC Paderborn trifft (Anstoß 19 Uhr, live im Ticker auf liga3-online.de). Denn nicht nur der gebürtige Rostocker und SCP-Coach Steffen Baumgart trifft auf seinen Ex-Verein sondern auch Hansa-Trainer Pavel Dotchev.

© imago/Eibner

FCH peilt ersten Heimsieg an: "Brauchen das Erfolgserlebnis"

In die zweite Englische Woche der noch jungen Saison startet der F.C. Hansa Rostock am Samstag. Dann treffen die Hanseaten im Ostseestadion auf die zweite Mannschaft des SV Werder Bremen. Zu der Partie werden rund 12.000 Fans erwartet (Anstoß 14 Uhr, live im NDR).

© Fotostand

Trend zeigt nach unten: Münster seit vier Spielen ohne Sieg

Was ist los beim SC Preußen Münster? Nach sieben Punkten aus den ersten drei Spielen und Tabellenplatz vier zeigte der Trend zuletzt deutlich nach unten. Seit vier Spielen wartet der SCP nun schon auf einen Sieg, zudem gelang der Möhlmann-Elf in diesem Zeitraum nur ein Treffer.

© imago/Picture Point

Pavel Dotchev: "Müssen uns vor Magdeburg nicht verstecken"

Zum mit Spannung erwarteten Ost-Duell kommt es am 7. Spieltag der 3. Liga, wenn der F.C. Hansa Rostock auf den 1. FC Magdeburg trifft (Anstoß 14 Uhr, live im NDR). Rund 21.000 Zuschauer werden zu der als Risikospiel eingestuften Partie erwartet, davon etwa 2.000 aus der Hansestadt.

© Fotostand

Bryan Henning im Interview: "Es gab auch andere Angebote"

Im Interview mit liga3-online.de spricht Bryan Henning vom F.C. Hansa Rostock über seinen Wechsel zur Kogge, seine hohe Anzahl an gelben Karten und erklärt den Plan für das anstehende Spiel gegen Magdeburg.

Send this to friend