18. April 2017 um 12:02 Uhr

1. FC Magdeburg: 60.000 Zuschauer bis Saisonende

Von
© Junghanns Fotografie

© Junghanns Fotografie

Auch wenn der 1. FC Magdeburg aus den letzten sechs Spielen nur einen Sieg geholt hat und mittlerweile auf den vierten Platz abgerutscht ist: Der Traum von der 2. Bundesliga lebt! Dementsprechend hoch ist die Ticket-Nachfrage für die letzten drei Heimspiele in dieser Saison.

Am Samstag gegen Großaspach

Genau 266.667 Besucher passierten in der bisherigen Spielzeit die Stadiontore der MDCC-Arena, bis zum Serienende werden es über 300.000 sein – absoluter Spitzenwert der 3. Liga. Schon am kommenden Samstag kommt es zum Spitzenspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach. Über 16.500 Tickets sind bereits vergeben, sodass die Marke von 20.000 Zuschauern zum dritten Mal in dieser Saison geknackt werden könnte. Möglich macht dies auch der traditionelle Behindertentag in der MDCC-Arena, zu dem am Samstag rund 3.000 Fans mit geistiger oder körperlicher Behinderung erwartet werden.

Zuschauerrekord gegen Lotte

Mit dem Heimspiel gegen den FSV Frankfurt am 6. Mai wird dann das Saisonfinale eingeläutet – 13.000 Tickets sind für diese Partie bereits verkauft. Zwei Wochen später, wenn der FCM am 38. Spieltag auf die Sportfreunde Lotte trifft, könnte die MDCC-Arena sogar restlos ausverkauft sein. Sicher ist bereits: Die Elbstädter werden ihren Bestwert von 21.000 Zuschauern beim Heimspiel gegen Hansa Rostock am 5. November überbieten und einen neuen Drittliga-Zuschauerrekord in dieser Saison aufstellen. Schon jetzt sind rund 21.000 Karten verkauft. In der Summe darf sich der 1. FC Magdeburg in den letzten drei Heimspielen dieser Saison also auf insgesamt rund 60.000 Zuschauer freuen. Damit ist klar: An den Fans wird der Aufstieg in die 2. Bundesliga nicht scheitern.

 

.

Send this to friend